Schacht- & Trennwände, Brüstung/Schürze & Brandwände, Holzständerwände & Revisionsklappen

Schacht- und Trennwände
Je nach Anforderung können Schachtwände mit ein- oder zweilagiger Bekleidung ohne Ständerwerk oder mit leichten Metallständern errichtet werden.
Trennwände aus Promat-Brandschutzbauplatten können mit leichten Metallständern in tragender und auch nichttragender Bauweise oder tragend in Stahlfachwerkbauweise hergestellt werden.
Zur Erfüllung von Wärmeschutz- oder Schallschutzanforderungen können in die Wandhohlräume zusätzliche Dämmungen aus Mineralwolle eingebaut werden.

Brandwände
Zur Unterteilung großer Gebäude sowie zur Bildung von Brandabschnitten, insbesondere im Industriebau, hat Promat spezielle tragende und nichttragende Brandwände in Trockenbauweise entwickelt.

Brüstung/Schürze
Zu den Außenwänden zählen auch Brüstungen und Schürzen, die den Überschlag des Feuers an der Außenseite von Gebäuden verhindern.

Holzständerwände
Holzständerwände mit Brandschutzanforderungen sind sowohl in tragender als auch nichttragender Ausführung amtlich nachgewiesen. Für tragende Fachwerkwände, bei denen das Holzfachwerk aus optischen Gründen einseitig sichtbar bleiben soll, bietet Promat eine spezielle Lösung an.

Revisionsklappen
Revisionsklappen bilden einen Zugang zu Schächten für Nachbelegungen oder Wartungsarbeiten. Sie müssen ein ausreichendes Durchreichmaß bieten und leicht zu öffnen sein. Die Promat-Lösungen beeinträchtigen den Feuerwiderstand der Bauteile nicht und sind durch den bündigen Abschluss auf der Raumseite problemlos in vorhandene Bauteile einzubauen.

 

Selbständige Lüftungs-/Entrauchungsleitungen, Brandschutzbekleidungen für Stahlblech- und Kunststofflüftungsleitungen

Selbständige Lüftungs- und Entrauchungsleitungen
Selbständige Lüftungs- und Entrauchungsleitungen können in einschaliger Bauweise hergestellt werden, sind formstabil, feuchtigkeitsunempfindlich und bieten eine glatte Innenfläche.

Brandschutzbekleidungen für Stahlblech- und Kunststofflüftungsleitungen
Stahlblechkanäle allein erfüllen die Brandschutzanforderungen nicht, da sie sich bei Hitzeeinwirkung verformen und so Feuer und Rauch weiterleiten könnten. Bei besonders aggressiver Abluft ist der Einsatz von Kunststoffkanälen erforderlich. Bekleidungen für diese Lüftungsleitungen hat Promat erfolgreich geprüft.

 

Auftraggeber | Kontakt | Impressum
Copyrights (c) 2007 Isolier-Technik-Barleben GmbH